Eine Mischung verschiedener Stilrichtungen schafft den für Flör-Werke so einmaligen Look: Knallige Farben, großformatige Werke, intensive, fast schon brachiale Motive. Sich überlagernde und teilweise miteinander agierende Comicfiguren, auch Doodles genannt, tauchen in vielen seiner Werke auf und machen sie zu einzigartigen Pop-Art-Kunstwerken mit klarem Wiedererkennungswert. Diese von Flör begründete und definierte Kunstrichtung nennt er Stained Pop Art, eine Mischung aus Pop Art und kleinen Details, die wie Mosaike das ganze ergeben ("stained").

Die Werke von Flör lassen sich in fünf verschiedene Serien einteilen: